Canasta

Canasta ist eines der unterhaltendsten, spannendsten und abwechslungsreichsten Kartenspiele. Das Canasta-Spiel wurde in Argentinien erfunden und hat überraschend schnell in Europa Eingang gefunden. Der Grund dafür liegt wohl darin, daß es in vielen Punkten eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Bridge-Spiel offenbart, andererseits aber auch mit dem Rommé verwandt zu sein scheint. Auf jeden Fall nimmt es zwischen den beiden Spielen eine Mittelstellung ein, und zwar auch insofern, dass im Hinblick auf die dafür aufzuwendende Gedankenarbeit den goldenen Mittelweg einhält.

Obwohl das Prämiensystem, das mit diesem Spiel ist, in hohem Maße für Abwechslung sorgt, verliert Canasta dennoch nicht an Reiz, wenn es nicht um Geld gespielt wird. Canasta kann zu zwei bis sechs Personen gespielt werden. Die eigentliche Urform des Canastas ist Spiel zu viert, online im Internet wird es meistens zu zweit gespielt.